DEIN Leinen Farben: Warum sind sie so besonders?

Leinenstoffe und Leinenfarben

Die Farbpalette der Leinenstoffe

Immer wieder gibt’s verwunderte Blicke, wenn ich erzähle, dass es die DEIN Leinen Farben nirgends sonst gibt. Anscheinend hat es sich noch nicht so herumgesprochen, dass es meine eigenen Farben sind. Zeit, darüber mal mehr zu erzählen.

Die Farbtöne der DEIN Leinen Palette sind nicht nur gut miteinander kombinierbar, sondern auch einzigartig.

Warum das so ist, will ich heute mal ein bisschen näher beleuchten. Ein kleiner Blick hinter die Kulissen sozusagen. Also nimm dir gern einen Kaffee und mache es dir auf deinem Sofa gemütlich.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Leinenstoffe in den besonderen DEIN Leinen Farben

    Als ich begann mit Leinen zu arbeiten, störte mich schon sehr schnell das begrenzte Farbangebot. Meist sind es die natürlichen Töne des Leinens, in denen die Meterware angeboten wird.

    So werden durch verschiedene Sorten und/oder Bearbeitungsweisen mehr oder weniger „bunte“ Beigetöne erzielt.

    Doch ich hatte ein anderes Ziel. Ich möchte den Naturstoff Leinen in unser Zuhause bringen. Und das möglichst modern und farbenfroh.

    Du sollst die Möglichkeit zu vielfältigen Farbkombinationen haben, ohne auf das nachhaltige Material verzichten zu müssen.

    Anders als andere Hersteller von Leinentextilien entwickele ich meine Farben selbst und färbe bisher (Stand September 2022) meine Stoffe auch selbst, ohne auf bereits farbige Meterware zurückzugreifen.

    Farbübersicht Leinenstoffe

    DEIN Leinen Farben sind Eigenkreationen

    So entstand seit 2016 nach und nach die feine Farbpalette. Sie verändert sich auch immer wieder und wird um oder ausgebaut, ergänzt mit einigen Zwischenfarben für begrenzte Zeit oder verschlankt. Einfach ganz flexibel in Abhängigkeit zur Nachfrage.

    Und genau diese Flexibilität trägt dazu bei, dass du hier bei DEIN Leinen andere Farben findest, als sonst auf dem Markt.

    Natürlich bedeutet diese Arbeitsweise einen deutlich erhöhten Aufwand, aber ich gehe die Extrastrecke gern. Es bedeutet einfach etwas unverwechselbares zu schaffen.

    Ganz nach meinem Motto: INDIVIDUELL. ENTSPANNT. ZUHAUSE.

    Druckmotiv Love

    Das sagt Elke M.

    Kundenstimme

    Kundenstimme

    "Ich habe auch schon woanders nach Leinenbettwäsche geschaut, aber da gibt's nur so langweilige Farben!"

    Lieblingsdisziplin: Farbkombis, die garantiert nicht jede hat

    Ich wurde schon als „die mit den ungewöhnlichen Farbkombis“ bezeichnet. Es stimmt auch ein bisschen, denn oft entdecke ich eine Kombi, die mir gefällt und die ich dann unbedingt umsetzen möchte. Insofern, ist das ein Kompliment.

    Manchmal entstehen Farbtöne auch nach Kundenwunsch, wie zum Beispiel das schwarze Leinen, das ich anfangs überhaupt nicht geplant hatte, das sich jetzt aber so gut einfügt und mancher Kissenkombi erst den richtigen Twist mitgibt oder manchem Druckmotiv erst eine passende Bühne bietet.

    Nicht selten kommt es vor, dass ich angeschrieben werde, ob ich nicht auch Stoffe verkaufen würde. Dabei kommen solche Anfragen nicht nur von Hobbyschneiderinnen, sondern immer mal wieder auch von anderen Unternehmerinnen, die meine Leinenstoffe für ihre Produkte nutzen möchten.

    Die Begründung ist immer dieselbe: „Die Farben sind einfach so schön. Und es gibt nichts Vergleichbares zu kaufen.“ Das ehrt mich ungemein und bestätigt mich in meiner Arbeit.

    Auch bei mir war genau das der Auslöser, mich selbst mit dem Färbeprozess zu befassen und eigene Farbtöne zu kreieren.

    Wie färbt man Leinen?

    Jede Neuentwicklung ist ein Abenteuer und es wird nie langweilig! Natürlich dauert das alles länger, als würde ich farbiges Leinen einkaufen. Dafür bleibt es etwas sehr Exklusives, Einzigartiges. Genau das mag ich so daran!

    Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich färbe nicht mit Naturfarben.

    Dieser Versuch ist leider nicht geglückt, denn die Ergebnisse waren nie konsistent genug. Das heißt, es waren zu große Abweichungen im Farbtonergebnis, was natürlich unbefriedigend ist, wenn man nach einer Weile ein weiteres Kissen dieser Farbe kaufen möchte oder für Bettwäsche-Sets große Stoffmengen gefärbt werden müssen.

    Farbkombi Zimt Rosa im Schlafzimmer

    Jeder Färbeprozess ist ein Abenteuer

    Ich nutze zum Färben also normale Stofffarben, die ich in eigenen Rezepturen mische, um die DEIN Leinen Farben zu erhalten. Lange Testreihen und akribische Notizen während dieses Prozesses sind dabei unabdingbar.

    Es gibt so viele Aspekte, die eine Auswirkung auf das Ergebnis haben. Angefangen von der Färbetemperatur über die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten, bis hin zur Färbedauer.

    Insgesamt eine komplexe Angelegenheit.

    Leinen ist nicht einfach zu färben, wenn eine gewisse Farbechtheit erreicht werden soll, weshalb ich lange nach einem Farbenhersteller suchen musste, der beides anbieten konnte: Waschechtheit und maximale Freiheit für meine Rezepturen.

    Du kannst also die DEIN Leinen Textilien problemlos bis 60°C waschen. Gerade für Bettwäsche in meinen Augen ein Muss! Lediglich bedruckten Stücken würde auf Dauer eine 40°C Wäsche besser bekommen.

    Ein nicht unerheblicher Nebeneffekt meiner Arbeitsweise ist in meinen Augen der ressourcenschonende Verbrauch des Materials. Ich habe keine 100 oder mehr Meter in einer Farbe hier auf Lager liegen, um dann irgendwann feststellen zu müssen, dass sie sich ü b e r h a u p t nicht verkauft.

    Auch deshalb konnte ich mit meiner Weberei nicht übereinkommen, denn für eigene Farbtöne müsste ich PRO FARBE 1000 Meter abnehmen! Völlig unrealistisch für mich und mein kleines Unternehmen.

    Oder wolltest du ab sofort nur noch Leinentextilien in einer einzelnen Farbe kaufen?

    Und so beziehe ich weißes Leinen und färbe immer in kleineren Mengen, die dann auch wirklich verarbeitet werden.

    Natürlich gibt es auch Schattenseiten dieser Vorgehensweise. So stellt der eigene Färbeprozess einen gewissen Zeitfaktor dar und deshalb dauert die Fertigung der Bettwäsche beispielsweise entsprechend lange.

    Unterstützung gesucht für die DEIN Leinen Farben

    Bisher war meine Suche nach einer unterstützenden Färberei leider nicht von Erfolg gekrönt.

    Zum einen gibt es nicht mehr viele Betriebe, die eine Stückfärberei anbieten, zum anderen können in den meisten Betrieben keine überbreiten Stoffe gefärbt werden, wurde mir mitgeteilt.

    Solltest du also jemanden kennen, der jemanden kennt, der oder die auch Stoffe mit einer Breite von 2,60m färben kann, gib gern Bescheid.

    In der Zwischenzeit färbe ich weiter in Eigenregie meine ganz besonderen Farbtöne in das reine, weiche und soo tolle Material Leinen.

    Übrigens, jetzt im Herbst 2022 erschient ein neuer Grünton. Die Umfrage in meiner Instagrambubble hat „FARN“ als Namen ergeben.

    Ach ja, welche ist eigentlich dein Liebling der DEIN Leinen Farben? (Ich frag für ne Freundin.)

    über mich, Irina, Kopf hinter DEIN Leinen
    Herzlichst!
    Deine Irina
    Lust auf mehr?

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top